Dienstag, 13. Dezember 2011

stäbchen cowl

vom letzten winter hatte ich noch 5 knäuel "jasmin" von zwerger übrig. und bevor die hier zu gammeln anfangen habe ich mich mal an einem häkel cowl versucht.
30 maschen anschlagen und dann reihe für reihe stäbchen gehäkelt bis die wolle alle war. dann habe ich ihn nur noch zusammengehäkelt. da die wolle an sich recht dick ist und ich eine 8er häkelnadel benutzt habe war das gute stück auch schnell fertig.
zur deko kam noch ein knopf und ein webband dran. 








5 Kommentare:

SusiKnitchicks hat gesagt…

Also ich würde sagen, daß das eine sehr schöne Resteverwertung geworden ist :).

LG Susi

coffee hat gesagt…

vielen dank :-)
lg, coffee (die auch zwei regenscheue hunde hat)

Botin in der Früh´ hat gesagt…

Hallo Coffee! Lieb, Dein Gegenbesuch. Also eine "Lait russe" bekommst Du in Belgien in den Bistros. Vor dem überall eingeführten Latte macchiato wurde er dort mit aufgeschäumter Milch, in die man dann lösliches Kaffeegranulat rührte, kredenzt. Da unsere Saeco mal wieder den Geist aufgegeben hat, helfen wir uns Momentan so.
Dein Cowl sieht toll aus. Schön kuschelig, wenn´s frostiger wird. Toll finde ich auch immer, wenn man eigene "Firmenzeichen" hat. Einen gemütlichen Abend wünscht Dir die Elke

Nadelmasche hat gesagt…

Hallo,

sehr schön geworden ist Dein Halsschmeichler, prima.

Viele liebe Grüße von Nadelmasche

Tina hat gesagt…

Oh ein gehäkelter Cowl :-) Der sieht wunderschööööööön aus, ich glaube ich zücke auch mal meine Häkelnadel, irgendwann, wenn alle Weihnachtsgeschenke fertig sind :-)))

viele liebe Grüße
Tina

Blog Archive

Powered by Blogger.