Freitag, 9. November 2012

Peanutbutter-Cookies für Hunde

Für meine beiden Monster habe ich mal wieder eine Leckerei gebacken, die nach anfänglichem zögern sogar bei unserem Felix gut ankommt.
Das Rezept für die Hundekekse habe ich über Pinterest auf dieser Seite gefunden. Super einfach und ruckizucki gemacht.



3 Kommentare:

Botin in der Früh´ hat gesagt…

Ich hoffe, Du bist über´n Berg und wieder putzmunter!

Probiert man an solch´ selbstgebackenen Keksen eigentlich auch mal? Ich glaube, ich müßte sie versuchen ;o)
Liebe Grüße, Elke

Andrea Gehrig hat gesagt…

Danke der Nachfrage :-) Ja, mir geht's besser. Morgen Abend geh ich auch wieder brav in den Nachtdienst (was weniger schön ist). Meine Stimme hört sich immer noch gruselig an ... Aber besser ist sie auch schon geworden.
Und ja, ich probiere die Sachen oft auch. Ich weiß ja, was alles drin ist. :-) Und das ist alles was, was Menschen auch essen. Bei den Keksen fehlt halt der Zucker und von daher sind sie eher Geschmacksneutral. Aber den Monstern schmeckt's und darauf kommt es an.
Allerdings habe ich einmal Leberwurstkekse gebacken. Und die haben während des Backens schon so eklig nach warmer Leberwurst gestunken dass ich nur noch am durchlüften war. Für die Wauze war es allerdings ein Hochgenuss. :-)
LG, Andrea

Diana hat gesagt…

Hallo :-)
Ich zufällig hier gelandet. Einen tollen Blog hast du!
Das Rezept hört sich klasse an, danke dafür!
Ich glaube deinen Linktip werde ich in meinem Forum mal vorstellen und die Kekse mal ausprobieren. Sally fährt da bestimmt auch voll drauf ab :-)

Die Ausstechförmchen habe ich auch :-)
Das war so ein Set mit einem Buch, stimmt's?

Liebe Grüße Diana

ps. vielleicht hast du ja Zeit und Lust mal bei uns im Forum vorbeizuschauen? Ich würde mich freuen :-)
http://www.mydog-myfriend.de/

Blog Archive

Powered by Blogger.