Dienstag, 1. Mai 2012

Mich gibt's noch!

Oh weia! Meinen Hauptblogg habe ich sträflich vernachlässigt und müsste mich eigentlich zum schämen in die Ecke stellen. Aber wenn ich das mache gibt's hier wieder keinen Eintrag ... 
Ich habe in der letzten Zeit zwar viel gemacht und war an sich recht geschäftig, aber das bloggen ging etwas unter. Zumindest hier. Auf meinem Fotoblogg war ich fleißig und habe brav jeden Tag ein Bild für mein Projekt 365 gepostet.
Hier mal eine Zusammenfassung der letzten Zeit.
Sturz: vor gut zwei Wochen habe ich es tatsächlich geschafft des Nächtens über ein Kabel zu stolpern und bin auf's Knie gedonnert. Die Schmerzen haben sich dann erst ein paar Tage später eingestellt.
Sport: bin ich noch fleißig dabei. Wenn auch Sturz- und Schlafbedingt momentan a bissele weniger. 
Schlafen: Mann, das nervt mich grad sooooo an! Meine Schlaflosigkeit wird immer schlimmer. Fast jede zweite Nacht kann ich nicht, bzw. kaum schlafen. Jetzt war ich schon beim Hausarzt. Der meint dass es von der Schichterei kommt ... Jetzt habe ich Tropfen bekommen, die bei Schichtarbeitern wohl gut helfen sollen. Allerdings hätte ich den Beipackzettel nicht lesen sollen. Da lebe ich lieber mit meinen Schlafstörungen!
Stricken: mich treibt's schon seit Wochen nicht so richtig an die Nadeln. Und wenn ich was anfange wird es ein paar Tage später wieder aufgeripselt. Wie oft kann man eigentlich Wolle auftrennen bevor sie unrettbar kaputt ist? Aktuell will ich eine Hülle für unser iPad stricken. Mit Äpfelchen natürlich. :-)


Jetzt hoffe ich, dass ich in nächster Zeit wieder regelmäßig bloggen werde. :-)


3 Kommentare:

Botin in der Früh´ hat gesagt…

Oh, das hört sich ja nicht gut an, das mit den Schalfstörungen. Aber es ist ja bekannt, daß es einfach nicht gut ist, dauernd durcheinander zu leben und zu schlafen. Ich habe mal 4 Mittwochs von 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr am Band gestanden. Nie mehr. 2 Tage später hatte ich davon noch :o(
Tja, beim Stricken denke ich, liegt es auch am Wetter. Wer strickt schon gerne, wenn es draußen so schön ist?
Und daß es Deinem Knie bald wieder richtig gut geht, hoffe ich und schicke liebe Grüße, Elke

Tina hat gesagt…

Ich hatte mich schon gewundert, wo du abgeblieben warst. Oh weh, die Schlafstörungen hören sich wirklich übel an - vielleicht gehst du mal zu einem Homöopathen, der dir was pflanzliches verordnet - da wären die Nebenwirkungen dann wenigstens weg...

Ich drücke dir die Daumen, daß es dir bald besser geht!!!

liebe Grüße
TIna

gesprächs_STOFF hat gesagt…

Schlafstörungen sind übel. Ich spreche aus leidiger Erfahrung. Meine verschwanden vollkommen unerwartet. Und zwar durch eine Nahrungsumstellung. Fructose war bei mir das Zauberwort. Bei zuviel (Frucht-)Zucker bin ich nach wie vor eher schlaflos, bzw. kann nicht einschlafen. Nur so als Hinweis.

Liebe Grüsse
Anja

Blog Archive

Powered by Blogger.