Mittwoch, 29. Februar 2012

Nachtrag zu "Makaber"

Da die Anzahl meiner regelmäßigen Leser überschaubar ist, ist mir aufgefallen dass ich nach meinem gestrigen Post eine Leserin weniger habe. Ob das an dem Thema liegt, oder ob es ihr auf meinem Blogg allgemein nicht mehr gefallen hat weiß ich nicht. 
Wenn sich aber jemand durch das gestrige Post-Thema irritiert, verletzt oder wie auch immer fühlt möchte ich etwas dazu sagen:
in meinem Blogg geht es um meine Hobbys und mein Leben. So ein Thema wie gestern gehört berufsbedingt zu meinem Leben dazu. Dass mich dieses Thema beschäftigt zeigt der Eintrag. Und Nein, ich finde es nicht lustig! Ich finde es, wie schon gesagt, makaber. 

5 Kommentare:

Botin in der Früh´ hat gesagt…

Liebste coffee,

ich bin Technische Zeichnerin und als ich in meiner letzten Firma gekündigt wurde und dieses zum Anlass nahm, nur noch halbe Tage zu arbeiten, das aber fast unmöglich in der Branche ist, meinte die gute Frau von der Arbeitsagentur, ich könne doch zur Altenpflegerin umschulen, da ich von der Statur her ja kräftig sei. Super überlegt! Von außen paßt das und innen? Ich bewundere, was Du tust. Ich könnte das nicht! Und mir war klar, was Du mit Deinem letzten Post ausdrücken wolltest. Du nimmst das mit nach Hause und es läßt Dich nicht los.
Ich habe großen Respekt vor Deiner Arbeit!
Liebe Grüße, Elke

Clumsy hat gesagt…

Hallo coffee,

wenn sich dadurch jemand auf den Schlips getreten fühlt, ist das die eigene Sache. Ich finde, man sollte diverse Einträge in Blogs nicht so "überbewerten" und sagen: "Uh, das gefällt mir jetzt nicht, muss ich mich mal schnell als Leserin abmelden". Wenn mir ein Beitrag nicht gefällt, dann lese ich drüber. Bei mir haben sich auch schon so einige verabschiedet, warum weiß ich allerdings nicht ^^

Ich finde den Beitrag übrigens nicht "schlimm". Für's Radio kannst du ja schließlich nichts.

LG
Claudia

356 Tage hat gesagt…

Man kann's nicht allen recht machen! und ich finde den Eintrag auf seine makabre Art auch irgendwie lustig. Du machst eine wichtige Arbeit, und im Gegensatz zu dem was man oft hört, ist dein Herz mit dabei. Denk dir nix!

Tina hat gesagt…

Ich fand den Eintrag auch nicht "schlimm" - der Tod gehört zum Leben einfach auch dazu und Leute wie Du leisten so einen ungeheuren wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft, Hut ab, ich könnte das nicht.... Lass dich nicht verunsichern ♥

liebe Grüße
Tina

Katinka hat gesagt…

Hallo, also ich finde das gar nicht so schlimm sowas zu schreiben, das gehört halt auch zu deinem Leben dazu. Du hast damit ja auch niemanden beleidigt. Ich habe sowieso viel Respekt vor allen Leuten, die in der Pflege arbeiten, habe da selbst einige Familienmitglieder daheim. Da gehört wirklich viel dazu!
Liebe Grüße, Katinka

PS: Dafür hast du jetzt eine Leserin mehr :-)

Blog Archive

Powered by Blogger.