Samstag, 8. Oktober 2011

wie seht ihr das?

wenn ihr etwas gebastelt, dekoriert, gestaltet, gemalt, etc. habt und euch fragt jemand wie ihr das gemacht habt, sagt ihr es dann oder hüllt ihr euch in schweigen?
der anlass meiner frage ist folgender:
bei meinem gestrigen streifzug durch's www bin ich auf einen mir unbekannten blogg gelandet in dem die bloggerin einen alten tisch super schön aufgemöbelt hat. eine andere bloggerin hatte einen kommentar dazu geschrieben der sinngemäß (den genauen wortlaut weiß ich nicht mehr) so lautete; "das ist großzügig dass du eine anleitung dazu schreiben willst, ich selbst mag es nicht wenn ich gefragt werde wie ich was mache. bei so etwas trennt sich die spreu von weizen. in einer firma ruft man ja auch nicht an und frägt wie was hergestellt wird."
ich meine dass man nicht alles preisgeben muss. aber so generell nachfragen abzulehnen finde ich nicht gut. außerdem denke ich dass nur durch geteiltes wissen, neue ideen aufkeimen und neue dinge, schöne dinge, wichtige dinge und neues wissen entsteht.
in einer firma habe ich jetzt noch nicht nachgefragt. aber in einem restaurant habe ich mal nach dem rezept einer sauce gefragt. und bekommen. :-)
just my 2 cent ...







7 Kommentare:

leselounge hat gesagt…

Tja, das ist mal ne Frage! Nun möchte ich nur für mich sprechen, wenn ich sage: ICH würde jedem der Interesse daran hat, sagen, wie ich was gemacht habe. Ist doch toll, wenn man mit seinen Ideen Inspiration für andere gewesen ist. Allerdings gibt es auch solche Menschen, die aus den Ideen anderer Kapital schlagen wollen. Allerdings sehe ich dieses Problem bei einer Tischrenovierung nicht *grins*. Schon eher bei Schnittmustern oder Nähanleitungen. Da bewundere ich ja z.B. die Elizza (von nadelspiel.com). Sie stellt Häkel- und Strickanleitungen schriftlich und per Video auf ihrem Blog u. bei YouTube bereit. UND DAS KOSTENLOS! HA! Kennst du olle Wollmammssel sie auch? So von Strickerin zu Strickerin?
lg
Sandra

Traudel hat gesagt…

.........ich selber frage oft nach, wenn mich etwas interessiert. Mal bekomme ich eine klare Anleitung, mal eine grobere Anleitung. Aber ich freue mich sehr, wenn man mir weiterhilft.
Ich selber habe keine Hemmungen meine Erzeugnisse mit anderen zu teilen. Klar ist für mich auch, daß ich immer die/den Designer angebe, wenn ich etwas nacharbeite.
Liebe Grüße Traudel

Lotte hat gesagt…

Sehe ich genauso. ICh muss ja nicht sofort alles preisgeben, aber wenn einer fragt, natürlich antworte ich dann auch. ICh finde es nur fair, da so alle profitieren. Wieviele Ideen hab ich auch shcon selbst umgesetzt, die nciht meinem Hirn entsprangen, nur weil jemand anders erzählt hat, wie es geht...

Clumsy hat gesagt…

Ich habe nichts dagegen, jemandem eine Anleitung zu überlassen bzw. jemandem zu erklären, wie ich was auch immer gemacht habe! Ich freue mich auch, wenn ich mal eine positive Antwort bekomme.

LG
Claudia

lavendelsocken hat gesagt…

also wenn ich gefragt werde, sag ich natürlich wie es funktioniert und wo es die anleitung zu finden gibt, was ich nicht mache ist einfach so kopieren und weitergeben (also von kaufanleitungen oder aus büchern)... wenn jemand etwas erklärt haben möchte, helf ich doch gern. irgendwie bin ich froh, über jeden der zur nadel greift und wenn ich mein wissen nicht weitergebe, versiegt es irgendwann, und das wäre echt schade...
bisher hat es andersrum auch meistens geklappt, wenn ich jemanden um hilfe gebeten habe, wurde mir weitergeholfen. z. b. könnte ich sonst bis heute wahrscheinlich nicht stricken. ganz selten erlebe ich es auch anders, da bekommt man keine antwort oder eine sehr unsachliche... aber ich ignorier das meist...
lg sandra

Tina hat gesagt…

Wenn mich jemand fragt, dann gebe ich aus Auskunft oder sage, wo ich die Anleitung her habe, meist schreibe ich es schon sofort dazu. Von daher bin ich auch immer froh und dankbar, wenn das andere auch so machen :-) ich schau mir auch immer wieder gerne die Videos von Elizzza an, gerade wenn ich was häkeln will...

liebe Grüße
Tina

mole hat gesagt…

Toller Post! Manch kritische Bewegung im Bloggerhausen wird ja mürrisch betrachtet. Nicht so bei dir und deinen Leserinnen. Find ich wichtig und erfrischend! ; ))

Manche nehmen das Blogen scheinbar als Egopuscher und sind somit sehr vorsichtig, ihr Erfolgsgeheimnisse preiszugeben. Könnte ja ein anderer auch so was Tolles fertigen und DAS GEHT NICHT! *mitdemFingerwackel*
Ich finde es toll, sich über den Blog auszutauschen und gerade das Teilen der
Infos macht Spaß! Jeder wie er glücklich wird... :))

Die teilende
mole

Blog Archive

Powered by Blogger.